Google AdGrants Konto aufgelöst? Neue Richtlinien beachten!

Google AdGrants Konto aufgelöst? Neue Richtlinien beachten!

Hintergrund

Die Nutzung von Google AdGrants ist und war schon schon immer an gewisse Vorraussetzungen gekoppelt. Neben den einfachen Nutzungsbedingungen gibt es auch separate Richtlinien für Kampagnen und die Kontoverwaltung an sich.

Google hat 2018 schrittweise zusätzliche Bedingungen für die Verwendung von AdWords eingeführt. Infolge dessen wurden in den letzten Tagen etliche AdGrants-Konten „aufgelöst“, die den neuen Richtlinien nicht entsprechen. Die Durchsetzung der Richtlinien hat Google jedoch schon im Dezember 2017 angekündigt.

Die neuen AdGrants-Richtlinien im Überblick

  • geografisches Targeting muss spezifiziert sein (weltweit ist nicht spezifisch wenn die Organisation in Deutschland sitzt )
  • jede Kampagne muss mind. 2 aktive Anzeigengruppen mit je 2 Anzeigentexten enthalten
  • es müssen mindestens 2 aktive Sitelink-Erweiterungen vorhanden sein
  • die Keywords müssen zwingend relevant sein (Qualitätsfaktor)
  • Kontoleistung: es muss mindestens eine CTR von 5% im Durchschnitt erreicht werden
  • Keywords mit einem Qualitätsfaktor unter 2 sind nicht konform
  • generische Keywords sind nicht konform

AdGrants-Konto aufgelöst oder gesperrt? Keine Panik!

Alle derzeit suspendierten AdGrants-Konten lassen sich durch Anpassungen an die neuen Richtlinien wieder reaktivieren. Die Konten sind somit nicht verloren. Bei einigen Konten erfordert es mehr Aufwand – bei anderen weniger. Prüfen Sie Ihr Konto und Ihre Kampagnen.

Benötigen Sie Hilfe oder Unterstützung?

Sprechen Sie uns gern an! Wir sind zertifizierter Google Partner und betreuen bereits viele AdGrants-Konten. Gerne sind wir Ihnen bei der Umsetzung behilflich.

});